Ambulanzdurchblick 2016 – Start der nächsten Kalkulationsrunde

Sind die Ambulanzen in Ihrem Krankenhaus genauso defizitär wie die Notfallambulanzen?
Spätestens seit dem DKG-Gutachten zur ambulanten Notfallversorgung im Krankenhaus ist bekannt: Notfallambulanzen in Krankenhäusern verursachen enorme Defizite von 88 Euro pro Fall! Umso erstaunlicher ist es, dass die Kosten-, Leistungs- und Erlösdaten dieses Bereichs in den meisten Krankenhäusern bisher intransparent waren.
Auf Basis von 612.070 ambulanten Notfallpatienten aus 55 Krankenhäusern wurde im letzten Jahr eine fallbezogene Kostenträgerrechnung auf Vollkostenbasis in enger Anlehnung an die Methodik des InEK durchgeführt, die detailliert Kosten und Erlöse jedes Falls nach Kostenstellen und Kostenarten aufschlüsselt. Dazu wurde eine simultan nutzbare Online-Anwendung entwickelt, durch die die teilnehmenden Krankenhäuser eigenständig verschlüsselt Daten übermitteln, plausibilisieren und eine Fallkostenkalkulation durchzuführen können.
Auf vielfachen Wunsch der teilnehmenden Häuser haben sich die Autoren des DKG-Gutachtens, die Firmen COINS GmbH und MCK GmbH, zu einer Neuauflage der Kalkulation entschlossen. Dabei sollen nun neben den Notfallambulanzen auch die Kosten und Erlöse aller Ambulanzen und Sprechstunden im Krankenhaus kalkuliert, analysiert und in einem Benchmarking verglichen werden.
Wenn auch Sie der Meinung sind, dass die Transparenz in Ihren Ambulanzen erhöht werden muss und ein objektiver Vergleich der Strukturen mittels Benchmarking notwendig ist, dann melden Sie sich noch heute unverbindlich für die nächste Ambulanz-Kalkulationsrunde im Sommer 2016 an. Die Vorteile rechnen sich!
Erhöhte Transparenz
Umfangreiches Benchmarking auf Fallebene zu Kosten, Leistungen und Erlösen aller Ambulanzen.
Sinnvolle und stabile Kennzahlen der Ambulanzen.
Leistungsstarkes IT-System
Schnelle und transparente Verrechnung: ein durchschnittliches 300-Betten-Haus wird in unter einer Minute vollständig verrechnet.
Konfliktfrei in die bestehende IT-Systemlandschaft integrierbar: bereits über 100 erfolgreiche Installationen.
Kompetente Beratung
Ein Team aus Beratern mit langjähriger Erfahrung im Bereich InEK-Kalkulation unterstützt Sie.
In dem Basis-Tarif haben Sie Anspruch auf bis zu 8 Stunden fachliche und inhaltliche Unterstützung bei der Kalkulation.
Ambulanz-Aktion 2016:
< 200 Betten: 2.500 EUR, 200-499 Betten: 3.000 EUR, 500-799 Betten: 3.500 EUR und > 800 Betten: 4.000 EUR
Frühbucher Rabatt:
Anmeldung bis 20. Februar 2016: 15%
Anmeldung bis 20. März 2016: 10%

Weitere Informationen und unverbindlichen Durchblick gewinnen unter: http://www.ambulanzdurchblick.de/