7. Oktober: Lernen und Grillen – Kalkulations-Symposium 2016

In der Vergangenheit äußerten Kunden immer wieder den Wunsch einer gemeinsamen Plattform für Kalkulationskrankenhäuser. Vor diesem Hintergrund möchten wir Interessierten die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs bieten und sie gleichzeitig auf den aktuellsten Stand rund um das Thema Entgeltsystementwicklung und InEK-Kalkulation bringen.

– Was sind die aktuellen politischen Entwicklungen?

– Was gibt es Neues in der nächsten InEK-Kalkulationsrunde?

– Was steckt hinter dem Psych-Referentenentwurf?

– Die Kalkulationsverpflichtung für psychiatrische und somatische Häuser kommt!

– Wie verbessere ich meine Datenlage, um verlässliche Kalkulationsergebnisse zu erhalten?

– Wie kann ich die Kalkulationsergebnisse zur Steuerung nutzen?

…und wie machen es eigentlich die anderen?

 

Referenten sind unter anderem

Dr. Michael Rabenschlag, Abteilungsleiter Ökonomie, Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK)

Urban Roths (angefragt), Stellv. Geschäftsführer Dezernat III, Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG)

Dr. Timo Schöpke, Deutsche Gesellschaft Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA), Direktor des Notfallzentrums, Werner Forßmann Krankenhaus

Dorothee Hionsek, Abteilungsleiterin Budget und Leistungsrecht, und Bettina Ellinghaus, Projektleiterin Neues Entgeltsystem, Landschaftsverband Rheinland (LVR)

Prof. Dr. Clarissa Kurscheid, Studiengangsleitung Management-Studiengänge, PraxisHochschule Köln

Dr. Sigrid Odin, German Facility Management Association (GEFMA), Geschäftsführerin der Dr. Odin GmbH

Stefan Hövel, Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen e.V. (PVS), Assistendt der Geschäftsführung

Dr. Peter Brückner-Bozetti, Geschäftsführer, Institut für betriebswirtschaftliche und arbeitsorientierte Beratung (BAB)